BRENDLE Grafik | Design

D E S I G N A B C

Für alle, die mehr über Grafik Design wissen möchten, hier ein kleines Design ABC zum Stöbern und Entdecken. Viel Spaß mit Begrifflichkeiten vom Drucken, Typografie, Veredelungstechniken, Farben und vieles mehr!

Antiqua

Antiqua

Humanistische »littera antiqua«

Antiqua bezeichnet Schriften mit und ohne Serife, die auf dem lateinischen Alphabet basieren. Es ist der Gattungsbegriff für „runde“ Schriften im Gegensatz zu den gebrochenen Schriften und Schreibschriften.

Blindprägung

Blindprägung

Haptische Veredelung

Blindprägungen (Farblosprägungen) sind partielle, plastische Verformungen des Papiers. Sie leben durch die Wirkung von Licht und Schatten. Bild, Form oder Text werden durch die Prägung aus dem Bedruckstoff deutlich herausgehoben.

Cyan

Cyan

C aus dem CMYK-Farbmodell

Cyan ist der Name einer nach genormten Druckfarben des Vierfarbdrucks. Der Vierfarbdruck ist eine in allen modernen Druckverfahren angewandte Technik zum Erstellen farbiger Abbildungen.

Durchschuss

Durchschuss

Relikt des Bleisatzes

Der Durchschuss bezeichnet den optisch nichtgedruckten Zwischenraum zwischen zwei Zeilen. Er bestimmt u.a. den Grauwert eines Textes, welcher die Lesbarkeit maßgeblich beeinflussen kann.

Editorial Design

Editorial Design

Visuelle Gesamtgestaltung

Unter Editorial Design versteht man das Gestalten von Zeitschriften, Zeitungen, Magazinen, Broschüren und Büchern. In der gestalterischen Praxis findet Editorial Design im direkten Zusammenhang mit redaktioneller Arbeit statt.

Fraktur

Fraktur

Gebrochenen Schrift

Im Sinne der Schriftklassifikation zählt die Fraktur zu der Schriftgattung der Gebrochenen Schriften. Sie war über 400 Jahre die Buch- und Verkehrsschrift der Deutschen. Sie hat sich im Laufe der Zeit angepasst und verändert.

Guillemets

Guillemets

«en français» oder »auf Deutsch«

Die Bezeichnung «Guillemet» ist erst mit dem Jahr 1677 verbürgt und entstand vermutlich aus einer Zusammenziehung von «Guillaume» und «mettre» oder «maistre», was soviel wie »Meister Wilhelm« oder »Wilhelm setzt« bedeutet.

Heißfolienprägung

Heißfolienprägung

Individueller Glanz

Beim Prägefoliendruck wird mittels Prägestempels, Hitze und Anpressdruck die Schicht der gewünschten Folie auf den Bedruckstoff übertragen. Die vielfältige Auswahl an Prägefolien lassen fast unendlich viele Designmöglichkeiten zu.

Icon

Icon

Sinnbild

Ein Icon ist ein einzelnes Symbol bzw. Piktogramm, das eine Information durch vereinfachte grafische Darstellung vermittelt. Die Erfindung des PC mit einer grafischen Benutzeroberfläche hat eine Flut an Icons ausgelöst.

JPEG

JPEG

Joint Photographic Experts Group

Die JPEG-Kompression ist für Rasterbilder entwickelt worden, wie man sie in der Fotografie oder bei computergenerierten Bildern vorfindet. JPEG erlaubt Bilddaten stark zu komprimieren und ist daher eher für Webanwendung geeignet.

Key Plate

Key Plate

K aus dem CMYK-Farbmodell

Im CMYK-Modell steht der Buchstabe K für key, entstanden aus dem englischen key plate (schwarze Druckplatte). Für den Vierfarbdruck wird zur Erreichung der Farbtiefen dunkelklarer Farbtöne außerdem die Farbe Schwarz benötigt.

Laserschnitt

Laserschnitt

Feiner Schnitt

Eine gute Alternative zur Stanzung ist der Laserschnitt. Im Vergleich zur Stanze lassen sich damit auch filigranere Motive realisieren. Aber auch komplexe, großflächige Motive können gelasert werden.

Magenta

Magenta

M aus dem CMYK-Farbmodell

Magenta bildet eine der Grundfarben des Offsetdruck. Farbpsychologen verbinden mit diesem Pinken Farbton Eigenschaften wie Idealismus, Dankbarkeit und Mitgefühl, gleichzeitig jedoch auch Arroganz und Herrschsucht.

Nutzen

Nutzen

Aufteilung des Druckbogens

Nutzen ist ein Begriff aus dem Bereich der Drucktechnik. Er bezeichnet die Anzahl der auf dem Druckbogen befindlichen Exemplare eines Druckprodukts. Der Platz auf einem Druckbogen soll optimal und somit kostengünstig genutzt werden.

Offset

Offset

Der Abdruck

Der Offsetdruck ist ein indirektes Flachdruckverfahren, das im Bücher-, Zeitungs-, Akzidenz- und Verpackungsdruck weit verbreitet ist. Das häufigste Druckverfahren ist der 4-Farbdruck bezeichnet. Dabei werden die vier Grundfarben CMYK verwendet.

Partieller Lack

Partieller Lack

Fein im Detail

Mit dem Einsatz der partiellen Lackierung werden einzelne Bildelemente optisch und plastisch hervorgehoben. Getreu dem Motto "weniger ist mehr" erfolgt der visuelle Eindruck über den Kontrast von matter Oberfläche und glänzendem Lack.

Querformat

Querformat

Form, Art und Weise

Querformat bezeichnet ein Papier-, Bildschirm- oder Bildformat, bei dem die Breite größer ist als die Höhe.
In der Papier- und Druckindustrie erfolgt die Formatangabe grundsätzlich mit Breite × Höhe.

Raster

Raster

Schema für ein durchgängiges Design

Das Gestaltungsrasters unterteilt ein Layout in Kolumnenraster, Zeilenraster, Tabellenraster, Bildraster und Flächenraster. In allen Bereichen der visuellen Kommunikation findet dieses einheitliche Ordnungssystem Verwendung.

Siebdruck

Siebdruck

Material- und Farbvielfalt

Im Siebdruckverfahren ist es möglich, viele verschiedene Materialien zu bedrucken, sowohl flache wie auch geformte. Hauptsächlich werden Papiererzeugnisse, Kunststoffe, Textilien, Keramik, Metall, Holz und Glas bedruckt.

Typometer

Typometer

Maß aller Dinge

Als Typometer bezeichnet man einen typografischen Maßstab. Es gibt Auskunft über Schriftgrößen und hilft z.B. bei der Bestimmung von Linienstärken. Durch die Digitalisierung der Druckvorstufe gerät es mehr und mehr in Vergessenheit.

Unterschneidung

Unterschneidung

Optischer Schriftweitenausgleich

Unterschneidung bezeichnet den Vorgang, den Weißraum zwischen mehreren Buchstaben mit dem Ziel des optischen Ausgleichs so zu verringern, dass er gleichmäßig erscheint. Der Begriff stammt aus der Periode des Bleisatzes.

Vektorgrafik

Vektorgrafik

datei.ai, datei.eps, datei.pdf

Eine Vektorgrafik ist eine aus Linien, Kreisen, Kurven oder Polygonen zusammengesetzt Grafik. Sie basieren anders als Rastergrafiken nicht auf Pixel. Daher sind sie kleiner und vorallem verlustfrei skalierbar.

Webdesign

Webdesign

www.pixel.com

Webdesign umfasst die Gestaltung, den Aufbau und die Nutzerführung von Websites für das WWW. Neben der Optik sind auch die Benutzerfreundlichkeit, Barrierefreiheit und die zielgenaue Kommunikation zu beachten.

x-Höhe

x-Höhe

Minuskelhöhe

Mit der x-Höhe bezeichnet man die von der Grundlinie aus gemessene, reguläre Höhe der Kleinbuchstaben einer Schrift. Schriftlinienproportionen, dienen der Konstruktion von Buchstaben und sind ein wesentliches Schriftklassifikationsmerkmal.

Yellow

Yellow

Y aus dem CMYK-Farbmodell

CMYK ist das Standardfarbmodell der Drucktechnik für den Vierfarbdruck. Yellow ist eine lasierende Druck-Farbe. Dies gilt auch für die Druck-Farben Cyan und Magenta. Die schwarze Druck-Farbe hingegen ist eine nicht lasierende Druckfarbe.

Apfel Z

Apfel Z

command rückgängig

Die Tastenkombination Apfel Z ist ein täglich mehrfach genutzter Handgriff von Designern. Sie macht alles wieder rückgängig und rettet somit hin und wieder verworfene Gestaltungsansätze.

 

 

| nach oben |